Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
Kath. Kindertageseinrichtung St. Cäcilia Werl
Headerimage Hellweg
Headerimage Hellweg

Getränke

Getränke erhalten die Kinder vom Kindergarten. Beim Frühstück wird nicht gesüsster Tee und Wasser mit und ohne Kohlensäure angeboten. Zu anderen Zeiten nur Wasser mit und ohne Kohlensäure! Ihr Kind hat immer Zugang zu Getränken.

Aus diesem Grund ist es nicht erforderlich, dass Sie Ihrem Kind eine Trinkflasche mitgeben. Sollte dies doch der Fall sein, werden wir das Getränk aus der Flasche in einen Becher umfüllen.

 

Geburtstage

Der Geburtstag Ihres Kindes, ein wichtiges Ereignis im Kindergarten, wird natürlich entsprechend gefeiert. Wir geben Ihnen einige Tage vor dem Geburtstag Ihres Kindes unsere Geburtstagskiste mit. Diese bringen Sie am Geburtstag Ihres Kindes gefüllt mit leckeren Teilchen – für jedes Kind ein Stück. Berücksichtigen Sie bitte bei der Befüllung die Religionen und mögliche Allergien der Kinder. Eine Ideensammlung für mögliche Teile sind im Innenteil des Deckels aufgelistet. Auf Selbst gemachtes muss aus hygienischen Gründen verzichtet werden. Der Geburtstag des Kindes wird nach der Erlebniszeit in seiner Gruppe gefeiert.

Gesundheitsvorsorge

Bringen Sie bitte das Vorsorgeheft sowie den Impfausweis Ihres Kindes spätestens am ersten Kindergartentag mit in die Einrichtung.  Die Vorsorgeuntersuchungen werden von uns festgehalten. Vorsorgeuntersuchungen sind ein kostenloses Angebot, dass Sie auf jeden Fall nutzen sollten. Spätestens bei der Schuleingangsuntersuchung durch das Gesundheitsamt benötigen Sie noch einmal alle Nachweise dieser Untersuchungen. Sind Untersuchungen nicht durchgeführt worden, erhalten Sie zusätzlich eine Einladung zum Gesundheitsamt. Nach jeder U-Untersuchung legen Sie uns bitte das Vorsorgeheft vor, damit wir unsere Unterlagen entsprechend ergänzen und vollständig halten können.

 

Gruppenwechsel

Innerhalb der Kindergartenzeit kann es aus verschiedenen Notwendigkeiten dazu kommen, dass Ihr Kind einmal die Gruppe wechseln muss. Dieses erfolgt erst nach einem Elterngespräch, der Gruppenwechsel wird intensiv pädagogisch begleitet

Unser Leitsatz

Ein Kind ist kein Gefäß das gefüllt,

sondern ein Feuer, das entzündet werden will

(Francois Rabelais, Humanist, Arzt, Mönch)