Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
Kath. Kindertageseinrichtung St. Cäcilia Werl
Headerimage Hellweg
Headerimage Hellweg

Medikamente

Nur in Einzelfällen (Notfallmedikament oder bei schlimmen chronischen Erkrankungen) und nach Absprache mit dem zuständigen Arzt werden Medikamente vergeben. Dazu benötigen wir eine schriftliche Verordnung vom Arzt mit Angabe der genauen Indikation. Dies wird vertraglich festgehalten. Salben, Säfte, Tropfen usw. dürfen wir Ihrem Kind nicht geben. Sollte Ihr Kind also bei einer kurzfristigen Erkrankung ein Medikament benötigen, sprechen Sie bitte mit dem Arzt über ein Medikament welches nur 2mal tägl. zu Hause verabreicht werden kann.

 

Mittagessen

Wenn Ihr Kind eine Mittagsverpflegung im Kindergarten bekommt, müssen Sie das Essen bei unserem Lieferanten bestellen und bezahlen. Der Kindergarten ist hier nicht Ihr eingebunden.

 

 

Masernschutzgesetz

am 1. März 2020 ist das Gesetz zum Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz) in Kraft getreten. Mit diesem, im Bundesrat verabschiedeten Gesetz wird in Deutschland die Nachweispflicht zur Masernimpfung eines Kindes unter anderem bei der Aufnahme in eine Kindertageseinrichtung eingeführt.  Für Sie als Eltern bedeutet dies, wenn Ihr Kind nicht gegen Masern geimpft ist, darf das Kind nicht in den Kindergarten.

 

Unser Leitsatz

Ein Kind ist kein Gefäß das gefüllt,

sondern ein Feuer, das entzündet werden will

(Francois Rabelais, Humanist, Arzt, Mönch)